Mittwoch, 17. Juni 2009, 15:27 Uhr

Sean Penn zieht sich aus Filmgeschäft zurück

Sean Penn ist von zwei Filmprojekten abgesprungen, um eine Auszeit vom Hollywoodstress zu nehmen. Der Oscar-Preisträger möchte mehr Zeit mit seiner Familie verbringen und hat sich deshalb dagegen entschieden, bei ‚The Three Stooges’ und dem Thriller ‚Cartel’ mitzuspielen. „Wir haben beide Produktionsfirmen informiert, dass Sean zurzeit keine der Rollen übernehmen wird. Falls – aus welchen Gründen auch immer – der Drehstart nach hinten verschoben wird, möchte Sean gerne wieder einbezogen werden“, gab  Mara Buxbaum, die Agentin des Schauspielers, bekannt. Die Länge der Karrierepause ist noch nicht bekannt.

Die Neuigkeit von Penns Rückzug aus dem Showgeschäft kommt fast genau zwei Monate, nachdem die 13 Jahre währende Ehe mit Robin Wright Penn auf der Kippe stand.

Nachdem der Schauspieler wegen „unüberbrückbarer Differenzen“ die Scheidung am 24. April eingereicht hatte, zog er sie keine vier Wochen später wieder zurück mit der Bemerkung „einen arroganten Fehler“ begangen zu haben.

Der 48-jährige Penn und die 43-jährige Wright haben zwei gemeinsame Kinder, Dylan  Francis (18) und Hopper Jack (15) und gingen bereits von Dezember 2007 bis April 2008 getrennte Wege.

In ‚The Three Stooges’ geht es um das gleichnamige US-Comedy-Trio. Penn sollte Larry neben Jim Carrey als Curly und Benicio del Toro als dritten Bruder Moe spielen.

Im August sollten die Dreharbeiten beginnen, doch die Penns späte Entscheidung nicht mitzuspielen, hat die Zukunft des Films auf eine harte Probe gestellt.

Der Film ‚Cartel’ wird von den Universal Studios produziert, die bereits angekündigt haben, für Penns Rolle nach Ersatz zu suchen.

‚Cartel’ handelt von einem Mann, der alles daran setzt, seinen Sohn zu retten, nachdem seine Frau vom mexikanischen Drogenkartell umgebracht wurde. (B angMedia)