Donnerstag, 18. Juni 2009, 19:37 Uhr

Daniel Radcliffe kann schlecht mit Frauen umgehen

Ein Star, aber noch lang kein Frauenheld: Daniel Radcliffe enthüllt, dass er nicht gut mit Frauen umgehen kann.
Der Superstar aus ‘Harry Potter’ erlebt es oft, dass sexy Frauen ihn ansprechen, aber dann schnell das Interesse an ihm verlieren.

Woran das liegt, weiß der 19-Jährige genau: “Ich bin schrecklich als Sex-Symbol. Ich bin nicht gut darin, mit Menschen zu flirten”, sagt Radcliffe offen und ergänzt: “Die Lust versiebt meistens dann, wenn sie mich treffen, weil ich nicht wirklich ein sexy Kerl zum kennen lernen bin. Ich bin kein guter Schwätzer und habe keine guten Anmachsprüche drauf.”

Eine Besonderheit hat der Shootingstar, der momentan den letzten ‘Harry Potter’-Film dreht, dann aber doch: Seinen ausgezeichneten Musikgeschmack.

“Ich habe einen coolen Musikgeschmack”, sagt Radcliffe ganz uneitel. “Meine Ex-Freundinnen haben mir das gesagt. Das ist irgendwie sexy. Aber es sind nur meine Ex-Freundinnen!”

Seine private Schüchternheit scheint sich auch auf sein Berufsleben auszuweiten. Erst kürzlich betonte der Schauspieler, er finde Sexszenen zu drehen eher langweilig, als aufregend.

“Wann immer du solche Szenen siehst, denkst du dir: ‘Das muss so heiß sei und wäre das nicht toll?’ Du fragst dich, wie die Schauspieler es schaffen, sich unter Kontrolle zu halten”, räumt Radcliffe ein und betont: “Aber wenn du es dann selber tust und dir Leute dabei zusehen, ist es alles andere als sexy. Es ist überhaupt nicht aufregend, egal wie schön das Mädel ist.” (BangMedia)