Freitag, 19. Juni 2009, 13:32 Uhr

Angelina Jolie: Ihre Kinder sollen wahre Globetrotter werden

Ihre Kinder sollen es ihr gleichtun: Angelina Jolie ist wild entschlossen, ihre Kinder über die Zustände in der Welt aufzuklären, und nimmt sie deshalb mit auf Reisen. Die Oscar-Preisträgerin hat insgesamt sechs Kinder mit ihrem Lebensgefährten Brad Pitt: ihre leiblichen Tochter Shiloh (3) und die Zwillinge Vivienne und Knox (11 Monate), sowie die drei Adoptivkinder Maddox (7), Pax (5) und Zahara (4). Diese sollen sich ebenso wie sie über die Probleme in den Ländern der Dritten Welt bewusst sein.

“Einige meiner Kinder stammen aus Ländern, in denen es Konflikte gibt“, erklärt die als UN-Sonderbotschafterin tätige Schauspielerin. “Normalerweise erkläre ich ihnen einfach, dass es andere Familien in der Welt gibt, die nicht so viel Glück haben wie unsere, und andere Kinder und Mütter irgendwo in einem Land leben müssen, das nicht so sicher ist. Deshalb sage ich ihnen, dass es wichtig für uns alle ist, das zu tun, was wir können, und dann an diese Ort zu gehen und zu verstehen, was vor sich geht.“ Für Jolie scheint dies eine Grundbedingung in der Kindererziehung zu sein. Sie fährt fort: “Sie werden dazu erzogen, dass es einfach normal ist, das zu tun. Ich will, dass sie über die Welt aufgeklärt sind. Hoffentlich macht sie das zu besseren Menschen, wenn sie älter sind.“ Ihr sechsköpfiger Nachwuchs ist zwar kein Zuckerschlecken, dennoch gibt die Leinwand-Schönheit zu, dass sie vor allem die vielen Geburtstagspartys genießt, die es im Laufe des Jahres zu feiern gibt. Bei einem Live-Auftritt in der US-Talkshow ‘360’ verriet sie: “Wir haben so viele Kinder, dass wir das ganze Jahr herum Geburtstage haben. Es macht Spaß, wisst ihr. Es macht so viel Spaß, weil die älteren Kids jetzt schon bei den Vorbereitungen der Geburtstage der jüngeren Kids helfen. Das ist also eins der großen Vergnügen des Lebens, die Geburtstage.“