Samstag, 20. Juni 2009, 18:37 Uhr

Oasis finden Coke-Werbespot von Duffy dumm und lächerlich

Die Wadenbeisser-Brüder von Oasis ziehen über ‘Mercy’-Sängerin Duffy her. Frontmann Liam Gallagher sagte in einem Interview: “Duffy war in Ordnung, bis sie den Mund aufgemacht hat”, lästert er und legt nach: “Die Musik war in Ordnung, bis sie diesen dummen Werbespot gemacht hat. Das ist lächerlich.”

Gitarrist Noel drückt sich etwas gewählter, jedoch keineswegs netter aus: “Ich wünsche ihr viel Glück, sie ist ein nettes Mädchen”, meint er. “Aber ich finde einfach, an ihr ist alles erfunden. Es scheint fast so, als hätten die gesagt: ‘Amy Winehouse hat eine schwarze Beehive-Frisur, wir machen eine Blonde.'”

Doch die Brüder haben keine Zeit für lange Lästereien: Sie müssen sich immer noch für die technischen Probleme auf ihrer Show in Manchester entschuldigen. Wegen den Störungen verschob sich das Kickoff-Konzert ihrer UK-Tour um 40 Minuten. Die Gallaghers haben ihren genervten Fans jetzt eine Entschädigung angeboten.

Trotzdem tönt Liam, er fände missglückte Shows wie diese gut, denn ansonsten wäre nicht so viel los bei einem Oasis-Konzert.

“Ich mag solchen Scheiß”, sagt der mürrische Sänger selbstbewusst und erklärt sich: “Solange keiner getötet oder verletzt wird oder Fieber bekommt, weil er in der Kälte steht. Ich mag es, wenn Scheiße wie diese passiert, weil ich denke, wenn du Oasis einmal gesehen hast, weißt du, dass wir nie viel tun.” (BangMedia)

Den Spot gibts auf www.klatsch-tratsch.de