Montag, 22. Juni 2009, 17:24 Uhr

Megan Fox: Privatleben leidet unter dem Ruhm

Die Freunde von Megan Fox haben offenbar Angst vor ihrem Ruhm. Die Darstellerin aus ‘Transformers – Die Rache’ gilt derzeit als Hollywood-Diva mit dem größten Sex-Appeal. Das bringt jedoch auch Kehrseiten mit sich: Die Schauspielerin beklagt sich, weil die vielen Fotografen und Fans, die ihr auf Schritt und Tritt folgen, ihr Privatleben beeinträchtigen.

Sie erklärt hinsichtlich ihrer Freunde: “Sie wissen, dass sie sich in Boulevard-Blättern wiederfinden, wenn sie mit mir ausgehen!” Die 23-Jährige war vor kurzem von 50 Fotografen geradezu überfallen worden, als sie es sich in einem Thermalbad gut gehen lassen wollte. Nun beteuert sie, einfach nicht zu verstehen, warum die ganze Welt sich so für sie interessiert: “Du kannst sexy, intelligent und völlig normal sein. Ich bin eher der Typ, der sich daheim auf der Couch einrollt.”

Megan Fox hat vor kurzem ihre Paraderolle als Mikaela Banes im zweiten Teil des ‘Transformers’-Epos aufgenommen, in dem sie neben dem 22-jährigen Hollywood-Star Shia LeBeouf zu sehen sein wird.

Das ehemalige Model hatte sich Anfang des Jahres von ihrem On/Off-Lover Brian Austin Green aus der TV-Serie ‘Beverly Hills 90210’ getrennt, dann kam sie wieder mit ihm zsammen, um sich erneut zu trennen. Auch gab sie kürzlich zu Protokoll, den Hollywood-Lifestyle zu meiden, weil sie keine Lust habe, in einer Entzugsklinik zu landen.

Im Wortlaut verkündete sie: “Ich bin so eine Art von Einsiedler – ein Eremit. Ich gehe nicht wirklich oft aus, und zwar, weil ich ziemlich viel Angst vor Hollywood habe. Meiner Meinung nach musst du ein besonders starker Mensch sein, um es zu überleben, vor allem, wenn du eine Frau bist. Ich meide also die Hollywood-Szene und die Leute, die darin aufgehen, weil ich mich nicht mit ihnen umgeben will. Ich musste bislang nicht auf Entzug, und daher denke ich, dass ich etwas richtig mache.”
‘Transformers – Die Rache’ startet amn 24. Juni 2009. (BangMedia) Foto: Paramount Pictures