Mittwoch, 24. Juni 2009, 0:02 Uhr

Cameron Diaz bringt 13-jähriger Fluchen bei

Ein zweifelhaftes Vorbild: Cameron Diaz brachte ihrer 13-jährigen Co-Darstellerin Schimpfwörter bei.´Während der Dreharbeiten zu ihrem neuen Film ‚Beim Leben meiner Schwester‘ entschied die Schauspielerin, dass es an der Zeit sei Jungstar Abigail Breslin, die in dem Streifen ihre Tochter spielt, ein paar unanständige Wörter zu lehren.

„Ich habe Abby beigebracht, das F-Wort zu sagen“, gesteht Diaz und bezieht sich dabei auf ein in der englischen Sprache vielgefürchtetes Wort. „Ich brachte ihr bei die F-Bombe auf jede Art und Weise hochgehen zu lassen. Ich sagte zu ihr: ‚Du bist ein Kind in einer Erwachsenenwelt. Ich kann für dich nicht zum Kind werden.‘ Als sie nicht fluchen wollte, meinte ich: ‚Du fängst langsam an mich zu beleidigen, Abby. Wenn du nicht anfängst bei jedem dritten Wort zu fluchen, dann muss ich dich bestrafen.‘ Ich sagte sogar ihrer Mutter, dass ich ihr beibringe zu fluchen und die meinte: ‚Wird aber auch mal Zeit.‘“

In der Romanverfilmung spielt die Star-Blondine Sara Fitzgerald, deren Tochter Kate – gespielt von Sofia Vassilieva – an Leukämie erkrankt ist. Breslin schlüpfte in die Rolle von Anna, Saras jüngerer Tochter, die genetisch ‚gemaßschneidert‘ wurde, um Kate Knochenmark, Stammzellen und lebenswichtige Organe spenden zu können. Irgendwann entschließt Anna sich einen Anwalt und neuen Vormund zu holen, um Entscheidungen über ihren Körper selber treffen zu können.

Diaz‘ Vater Emilio Diaz starb, nachdem er sich eine Lungenentzündung zugezogen hatte, während sie an dem Film arbeitete. Eigenen Angaben zufolge half ihr die Arbeit an dem Filmset über ihre eigene Trauer zu bewältigen.

Im Interview mit der ‚Chicago Sun Times‘ erklärte sie: „In der Lage zu sein zu dieser Gruppe von Menschen zurückzukehren, war ein Segen. Die Mädels in dem Film haben mir wirklich geholfen. Wir leben oder sterben nicht. Wir sind nicht glücklich oder traurig. Es passiert alles zur selben Zeit. Manchmal, wenn du am glücklichsten bist, dann kannst du auch am traurigsten sein. Das Leben ist bittersüß. Man kann feiern und den besten Tag seines Leben haben und dann stirbt jemand.“ (BangMedia)

Foto: Warner Bros.