Dienstag, 23. Juni 2009, 14:38 Uhr

Katie Price feiert ohne Pause die Scheidung weg

Teure Party-Sucht: Katie Price drohen Verluste in Höhe von knapp 3,5 Millionen Euro, weil sie seit der Trennung von ihrem Mann Peter Andre nur noch am Feiern ist. Das Glamour-Model, das unter dem Pseudonym Jordan zu Ruhm gelangte, feiert seit dem Zusammenbruch ihrer Ehe mit dem Musiker hemmungslos. Jetzt droht sie, einige wichtige Werbeverträge zu verlieren. Ein Insider berichtet dem englischen ‘Daily Mirror’: “Katie hat sich eine marktfähige Karriere als Katie Price, dreifache Mutter und Vorbild für junge Mädchen aufgebaut.”

Dieses positive Bild erhält langsam aber sicher immer mehr Kratzer. Der Szenekenner gibt zu bedenken: “Sie hat zugegeben, dass sie wieder Jordan sein will und ihr Verhalten seit der Trennung von Pete ist wild. Sie ist zu ihrem vollbusigen Glamour-Model-Image zurückgekehrt, betrinkt sich und lässt sich in aufreizenden Posen ablichten. Deswegen stellen sich ein paar Leute – junge Frauen und Mütter im Besonderen – jetzt gegen sie.” Zurzeit trinkt sich die 31-Jährige durch die Partyinsel Ibiza und flirtet hemmungslos mit Männern. Sie wurde sogar beim wilden Knutschen mit dem Model Anthony Lowther ertappt. Zusätzlich soll sie eine fremde Frau bedroht haben, sie “aufzuschlitzen”. Das Tattoo mit Andres Namen hat sie sich durchstreichen lassen – obwohl sie eigentlich am Boden zerstört ist wegen der Trennung. Freunden soll sie dazu angeblich gesagt haben: “Ich will zeigen, dass Peter nicht länger ein Teil meines Lebens ist.” Andre hingegen malt ein rationaleres Bild von sich: Er ist mit seinen beiden leiblichen Kindern Junior (4) und Princess Tiaamii (23 Monate), sowie mit dem siebenjährigen Harvey, den Price aus einer früheren Beziehung hat, in Zypern. (BangMedia)