Dienstag, 23. Juni 2009, 15:08 Uhr

Paris Hilton: Hotelzimmer in Dubai verwanzt

Paris Hiltons Hotelzimmer in Dubai wurde abgehört! Die Hotelerbin, die in den Vereinigten Arabischen Emiraten ihre neueste Realityshow abdreht, war Berichten zufolge entsetzt, als ihre Leibwächter eine Abhöreinrichtung in ihrer Privatsuite fanden.  Ein Insider, der mit dem 28-jährigen Starlet zusammen arbeitet, erklärte der britischen Tageszeitung ‚Daily Express’: „Nach allem, was ich gehört habe, handelte es sich um einen akustischen Sender. Wir wissen nicht genau, was das Gerät aufgenommen hat oder an wen es sendete, aber es machte Paris extrem nervös.“ Der Insider weiß weiter: „Die Sicherheitsvorkehrungen von Paris wurde sofort verschärft und das Hotelpersonal fahndet nun, wie der Apparat in ihr Zimmer gelangen konnte.“

Paris Hilton dreht zurzeit die dritte Staffel von ‚Paris Hilton: My New Best Friend Forever’ auf der islamischen Halbinsel. In der Zwischenzeit hat die blonde Partyqueen bestritten, von ihren Produzenten gewarnt worden zu sein, sich nicht so freizügig im Bikini im konservativen muslimischen Dubai zu zeigen. In ihrem Twitter-Blog schrieb sie: „Einer meiner Freunde von zuhause rief mich an und fragte, ob ich in Schwierigkeiten stecken würde, weil ich ab und zu im Bikini am Pool liege – FALSCH. Am Strand und am Pool trägt jeder Badeanzüge oder Bikinis. Was denkt ihr, was die Leute sonst anziehen? Es sind hier fast 100 Grad.“ Weiter zwitscherte die berühmte Blondine:  „Es gibt eine Menge falscher Vorstellungen über dieses Land. Die Kleiderordnung ist nicht so streng, wie manch einer denken mag. Ich finde es toll, wie sich die Leute ihr kleiden. Schön.“

Sie schrieb auch, dass sie im Wüstenstaat ein Kamel geritten hat und heute, am 23. Juni, bald zum Indoor-Skifahren aufbricht.

Paris Hilton in Dubai: Fotos: Twitter.com