Donnerstag, 25. Juni 2009, 13:48 Uhr

Daniel Radcliffe: Erste Gedächtnislücken

Peinlich, peinlich: Daniel Radcliffe war zu betrunken, um sich an den Titel eines der Filme zu erinnern, die ihn so berühmt gemacht haben. Der 19-jährige Schauspieler und sein ‚Harry Potter‘-Co-Star Rupert Grint zerbrachen sich die Köpfe, als ein Quiz-Automat in einem englischen Pub sie aufforderte den Filmtitel ‚Harry Potter und der Orden des…‘ zu vervollständigen. Beobachter des Geschehens trauten ihren Augen kaum, als die beiden Darsteller der Charakter Harry Potter und Ron Weasley selbst sich zunächst nicht des fehlenden Wortes – ‚Phoenix‘ – entsinnen konnten. Letztendlich sollen sie aufgegeben und über ihre eigene Begriffsstutzigkeit gelacht haben.

Ein Pub-Besucher berichtete dem britischen ‚Daily Star‘ diesbezüglich: „Als die ‚Harry Potter‘-Frage kam, half ihnen niemand, weil wir alle annahmen, dass sie nur scherzten. Aber sie standen dann ziemlich blöd da, weil sie den Titel ihres eigenen Filmes nicht vervollständigen konnten. Sie sahen beide ziemlich peinlich berührt aus, fanden es dann aber doch lustig.“

Beide Stars nahmen das Ganze schlussendlich mit Humor. Der Insider fährt fort: „Es war ein magischer Moment. Sie lachten so sehr, dass sie nicht rechtzeitig auf die Antwort kamen. Sie hatten eindeutig schon einiges getrunken und viel Spaß dabei. Sie steckten alle im Pub mit ihrem Gelächter an!“

Radcliffe und Grint (20) sind seit dem Beginn der Dreharbeiten zum siebten und letzten Film der Romanverfilmungen – ‚Harry Potter und die Heiligtümer des Todes‘ – Stammgäste in dem Trinklokal im englischen Lincoln.