Freitag, 26. Juni 2009, 16:29 Uhr

Drew Barrymore von Eichhörnchen gejagt - Kate Moss von Tauben gequält

Süßer als jede Heuschrecken-Plage: Drew Barrymore wird von Eichhörnchen gejagt. Die Hollywood-Blondine war zunächst hoch erfreut, als ein Trio der niedlichen Tierchen in ihrem Garten auftauchte, fürchtet jetzt jedoch, den Kampf gegen die Baumspringer zu verlieren.
Eine enge Vertraute erklärt dem Magazin ‘National Enquirer’: “Zuerst besuchten Drew drei oder vier Eichhörnchen, wenn sie nach draußen für eine Zigarette ging. Sie nannte sie Luke, Fab und Spike nach ein paar ihrer Ex-Lover. Aber jetzt besuchen sie mehr als ein Dutzend jeden Tag.”
Was als süße Tierliebe anfing, wird langsam gruselig: Barrymore hat inzwischen Angst, die Eichkatzen nie wieder los zu werden.  Dabei ist die 34-Jährige bei weitem nicht der einzige Star, der ärger mit Tieren hat.

Supermodel Kate Moss wurde Berichten zufolge von einer Horde Tauben gequält, die ihr Haus in London übernehmen wollten. “Sie erleichtern sich auf Kates antiken Möbeln und hinterlassen hässliche Kratzer und einen abscheulichen Gestank”, berichtete ein Insider zu der Zeit. “Kate verbringt Stunden damit herumzurennen und sie zu verscheuchen. Leider scheinen die Tauben einen Narren an ihr gefressen zu haben.”(BangMedia)