Freitag, 26. Juni 2009, 21:55 Uhr

Johnny Depp: Ich bin kein Star

Ganz bescheiden: Johnny Depp glaubt nicht, dass er sehr berühmt ist. Der preisgekrönte Schauspieler (‚Public Enemies‘) findet es komisch, wenn man ihn als „Promi bezeichnet und hält sich generell lieber bedeckt. „Ich sehe mich selbst nicht als Promi an“, erklärt der Frauenschwarm. „Das ist einfach zu seltsam. Wenn ich die Wahl hätte, angegafft zu werden oder auf einem Stuhl in einem dunklen Raum zu sitzen, dann ziehe ich den dunklen Raum vor.“

Trotz Erfolgsquote gesteht der 46-Jährige, dass er nie hinter dem Ruhm hinterher war, der ihn trotzdem ereilt hat.

Er gibt zu: „Ich war nie besonders ambitioniert oder angetrieben. Alles, was ich tat, ist passiert, weil es einfach passiert ist.“

Eigentlich will der bescheidene Star nur seine Familie – Lebensgefährtin Vanessa Paradis und ihre beiden Kinder Lily-Rose (10) und Jack (7)  – stolz machen.

Im Gespräch mit dem britischen ‚Daily Telegraph‘ verriet er: „Ich bin nur ein Schauspieler und wenn ich etwas hinterlassen kann, auf das meine Kinder stolz sein werden, dann ist es das, was ich will. Ich will nicht, dass meine Kinder sich für irgendetwas schämen, das ich getan habe.“