Samstag, 27. Juni 2009, 19:49 Uhr

Michael Jackson: Infos über Ticket-Rückerstattung nächste Woche

Die Aussicht, dass der Veranstalter AEG Live 750.000 verkaufte Eintrittskarten zurückerstatten muß, nannte ein führender Konzertveranstalter gegenüber dem Billboard-Magazin das “größte Disaster im Musikgeschäft”. Dabei beziffert sich der Verlust nicht nur auf die Einnahmen aus den Ticketverkäufen, sondern auch aus den Einnahmen aus der Merchandising-, Lebensmittel-und Getränkeverkauf. Inzwischen wurde bekannt, dass die Tickets, die über Ebay und Paypal verkauft wurden, inklusive der Verkaufsprovision zurückerstattet werden. Das hat eine Sprecherin von Ebay bestätigt. Auch der Online-Ticket-Riese Viagogo wolle die Kosten zurückerstatten.

 

Aktuellen Medienberichten zufolge kündigte ein Sprecher von AEG Live umfassende Informationen an. Er sagte zudem: “Informationen über die Rückerstattung der Tickets und das Verfahren werden wir Anfang kommender Woche bekanntgeben. Wir raten Fans, ihre Tickets und Kaufbestätigung aufzubewahren.” Andere Ticket-Einzelhändler sehen sich derzeit noch nicht in der Lage nähere Informationen zu geben, berichtet der britische “Guardian”.

In einem seiner letzten Interviews, in einem Telefonat mit dem ABC-Reporter Chris Connelly, sagte Michael Jackson im August 2008: “Ich freue mich noch immer darauf, viele grossartige Dinge zu tun.” Bereits 2007 erschien Jacksons letztes Interview mit einer Zeitschrift im US-Magazin “Ebony”. Dort sagte er u.a.: “Ich weiss, der Schöpfer wird gehen, aber sein Werk überlebt.”