Samstag, 27. Juni 2009, 10:25 Uhr

Peter Andre und Katie Price im Kampf ums Sorgerecht

Pop-Sänger Peter Andre stellt angeblich eine Liste von Gründen zusammen, die im Sorgerechtsstreit um die gemeinsamen Kinder gegen seine Noch-Ehefrau Katie Price sprechen sollen. Der ‚Mysterious Girl‘-Interpret sammelt Berichten zufolge Beweise, die ihm beim Sorgerechtsstreit gegen das Glamour-Model das Sorgerecht der Kinder – Harvey (7), Junior (4) und Princess Tiaamii (23 Monate) zusichern sollen.

Dem einstigen Promi-Paar steht ein verbitterter Scheidungskrieg ins Haus, der die beiden Stars vorrausichtlich in den nächsten Wochen in den Gerichtsaal führen wird. Andre soll wütend über Prices wilden Partyexzesse während ihres jüngsten Ibiza-Urlaubs sein, den sie sich nur Wochen nach der Trennung gönnte. Während sie sich auf der Baleareninsel vergnügte, nahm er nämlich den Nachwuchs mit nach Zypern, wo seine Familie lebt. Nachdem der 36-jährige Sänger am Mittwoch, 24. Juni, nach England zurückgekehrt war, wurden die Kinder vom Flughafen abgeholt und zu Price nach Woldingham im englischen Surrey gebracht. Ein Insider verriet dem britischen Klatschblatt ‚The Sun‘: „Pete kocht vor Wut darüber, dass er die Kinder zurückgeben musste. Nach allem, was er von dem gesehen hat, was sie in den letzten Wochen getrieben hat, glaubt er, dass sie bei ihm bleiben sollten. Es ist sogar noch schwerer für ihn, nicht mit Katie reden und ihr sagen zu können, was die Kids so gemacht haben und was sie brauchen.“ Die 31-jährige Britin musste derweil Kritik über sich ergehen lassen, nachdem sie ihr Sprösslinge kurz nach der Rückkehr aus ihrem Urlaub mit einer Nanny zuhause ließ, um Reitstunden zu nehmen. „Sie ist gerade erst von einer wilden Woche auf Ibiza zurückgekehrt“, enthüllte ein Insider gegenüber dem ‚Daily Star‘. „Man würde annehmen, dass sie sich verrenken würde, um die Mama, die zuhause bleibt, zu spielen.“ Im Laufe des Mittwochs kehrte Price zu den Kindern zurück und besuchte am gestrigen Abend, 25. Juni, einen Elterntag der Schule ihres ältesten Sohnes Harvey. Ein Pressesprecher gab bekannt: „Katie ist momentan ziemlich erschöpft und will sich einfach zuhause mit den Kindern entspannen.“