Montag, 29. Juni 2009, 15:21 Uhr

Russell Crowe singt und gibt noch 700 Euro Trinkgeld

Hollywoodstar Russell Crowe bot den Angestellten eines walisischen Pubs nicht nur eine unerwartete Gesangs- einlage, sondern auch ein großzügiges Trinkgeld. Der 45-jährige Schauspieler befindet sich derzeit zum Dreh des neuen ‚Robin Hood‘-Filmes, in dem er den Titelheld mimt, in Wales und überraschte die Gäste und Angestellte eines örtlichen Lokals, als er dort letzte Woche mit neun Freunden auftauchte. Die fröhliche Runde aß Muscheln und ein vom britischen TV-Koch Jamie Oliver inspiriertes Hühnchen-Gericht und stimmte dann unerwarteter Weise Bryan Adams‘ Hit ‚Summer of ‘69‘ und ‚Leavin‘ On A Jet Plane‘ von Peter, Paul and Mary an. Am Ende der Gesangseinlage beglich Crowe die Rechnung, die sich auf rund 280 Euro belief, und setzte nochmal 700 Euro Trinkgeld drauf, bevor er sich auf den Rückweg zu seinem Trailer machte.

Ein Angestellter berichtet: „Sollte irgendjemand sich das Maul über ihn zerreißen, dann werde ich demjenigen aber den Marsch blasen. Er hätte einfach bezahlen und abhauen können, sie blieben aber und unterhielten uns sogar. Dann gab er uns ein Trinkgeld – das erwartet man überhaupt nicht. Er schien sehr freundlich und geschwätzig, wie ein richtig netter Kerl. Und er hat eine tolle Singstimme.“

Ein weiterer Mitarbeiter verrät: „Es war unwirklich. Als sie ankamen, saßen sie zunächst im Garten, aber die Leute versuchten sich anzuschleichen und Fotos von ihnen zu machen, also gingen sie nach drinnen. Zwei von ihnen waren Bodyguards, weil sie ständig auf und ab liefen, das war ziemlich einschüchternd. Später kam er dann in die Küche und gab uns alle ein Autogramm und unterhielt sich kurz mit uns. Dann gab er meinem Boss das Trinkgeld und ging. Wir meinten nur: ‚Ist das gerade wirklich passiert?‘“