Dienstag, 01. Dezember 2009, 16:04 Uhr

George Clooney mit Mama und Elisabeth Cannalis

Da sieht ein italienisches Klatschblatt TV-Moderatorin Elisabetta Canalis in London mit einem ihrer Ex-Freunde und schon ist Weltuntergang. Folgerichtig zerrt der angeblich so sehr Betrogene seine Freundin mitsamt seiner Mutter Nina Warren Clooney (70) demonstrativ vor die Kameras, um einer absurden, wie lächerlichen Geschichte eine Abfuhr zu erteilen. Denn was für Otto Normalverbraucher gilt, gilt offenbar nicht für Promis: sich mal mit einem Ex treffen und sich im selben Hotel wohnen können, wenn es schon nicht die eigene Stadt ist. Gestern zeigten sich die Drei bei der Premiere von Clooneys neuem Film ‘Up In The Air’. Gegenüber den Journalisten scherzte Clooney am Roten Teppich: “Das ist meine Mutter… und das ist irgendeine Frau, die einfach aufgetaucht ist”.

Natürlich sehen Skeptiker bei der PR-Offensive schon wieder Glutrot: Wirkt das Paar nicht seltsam distanziert? Und warum schleppt George überhaupt seine Mutter mit? Und wieso lächelt er nicht auf den BIldern mit Elisabeth?

Foto: wenn.com