Dienstag, 01. Dezember 2009, 11:33 Uhr

Pete Doherty entschuldigt sich für Ausrutscher mit Deutschlandlied

Skandalsänger Pete Doherty läßt sich für seinen Ausrutscher bei einem Radio-Musikfestival letzten Samstag in München entschuldigen. Dort hatte er die erste Zeile des Deutschlandlieds (“Deutschland, Deutschland, über alles”) angestimmt.
Doherty habe bei seinem Auftritt dem Publikum nahe sein wollen, hieß es in einer Erklärung seiner Sprecherin gegenüber ‘Sky News’ hieß es:  “Er kannte die Kontroverse um die deutsche Nationalhymne nicht und er entschuldigt sich dafür. Pete hat selbst jüdische Wurzeln und ist stets gegen Rassismus und Faschismus angetreten., darunter auch bei ‘Love Music Hate Racism’. Das ist ein Thema, das ihm sehr wichtig ist.”

In einer Entschuldigung von Dohertys Manager Adrian Hunter an das Jugendprogramm des Bayerischen Rundfunks, heißt es:”Peter ist ein aktiver Unterstützer von antifaschistischen und antirassistischen Organisationen und möchte die Gelegenheit nutzen, jeden zu ermutigen, aktiv gegen solche Doktrinen zu kämpfen”.