Mittwoch, 02. Dezember 2009, 16:56 Uhr

Brangelina: Ian Halperin präsentiert sein neues Machwerk

Gestern ist in den USA die neueste Biografie des kanadischen Enthüllungs-Journalisten Ian Halperin erschienen. In ‘Brangelina: The Untold Story of Brad Pitt and Angelina Jolie’, bemüht sich Halperin redlich, dem berühmten Paar, insbesondere Angelina Jolie unzählige Affären anzudichten, behauptet gar sie hätte eine Affäre mit ihrem Bruder James Haven gehabt. Halperin habe fünf Jahre recherchiert und angeblich mit 900 Zeugen gesprochen. So als sei er selber dabeigewesen, schilderte er detailliert auch die sexuelle Beziehung am Anfang er Beziehung.
“Es war der unglaublichste Sex, den Brad jemals hatte, bis zu 18 Stunden lang”, zitiert die ‘New York Post’ Halperin. Doch angeblich sei aus Zuneigung längst eine zerrüttete Beziehung geworden und man erwarte, dass sich das Paar in den nächsten 18 Monaten trennen werde, denn”sie streiten wie Hund und Katze”.
Der Fahrer einer Limousine verriet in dem Buch auch das hier: “Sie bedrohte ihn so brutal, dass es unvorstellbar scheint, mit so jemanden zusammen zu sein.”

Und ein anderer Insider sagte: „Bei den regelmäßigen Schreiduellen ist sie stets für den Großteil des Brüllens verantwortlich.“

Bei den Dreharbeiten zu ‘Mr. & Mrs. Smith’ 2004 hätte es dann gefunkt zwischen beiden. Da war Pitt noch mit Jennifer Aniston verheiratet.
Die Funken zwischen Jolie und Pitt flogen sofort. Und sie hatte ihn nicht verführt. In einer Freiluftbar auf dem Dach eines Hotels in Los Angeles standen sie in einer abgesperrten Ecke, küssten sich heftig. Viele Stunden verbrachte Jolie in seinem Trailer. „Gerade gefickt“, wäre ihr ins Gesicht geschrieben gewesen, berichteten angeblich Zeugen. Ein Bodyguard hätte das Paar auch einmal direkt beim Liebesakt erwischt, drei Wochen nach Drehbeginn.

Katherine Thomson vom Klatsch-Blog ‘huffingtonpost.com’ zählt jedoch eine Reihe von Ungereimtheiten in dem Machwerk auf, die dem Autor offenbar entgangen sind. Zumal er Passagen als eigene Quellen gekennzeichnet hat und dann doch nur beispielweise bei ‘Vanity Fair’ abgeschrieben hat.
Nur zwei Beispiel seien stellvertretend genannt:

So erwähnte Halperin unter anderem die Fotostrecke von Brangelina im US-Style-Magazin ‘W’ vom Juni 2005 und schreibt, dazu dass zu dieser Zeit erste Trennungsgerüchte zwischen Brad Pitt und Jennifer Aniston aufkamen. Dabei sei das Paar zu dieser Zeit schon fünf Monate getrennt gewesen.

Eine (natürlich) nicht genannte Quelle berichtete Halperin aus eigener Erfahrung von der aufkeimenden Liebe zwischen Brad und Angelina. Sie selbst habe das am Set von ‘Troja’ beobachtet. Dem Stümper Halperin ist entgangen, dass der Film schon 2003 gedreht wurde, lange vor der ersten Begegnung von Angelina Jolie und Brad Pitt am Set von’Mr. & Mrs. Smith’.