Mittwoch, 02. Dezember 2009, 15:36 Uhr

Der letzte Schrei: 24 Stunden Kamera- überwachung in Londoner Hostel

Seit dem Sommer 2009 bietet das Londoner Hostel ‘St. Christopher’s Inns – The Village’ ein Zimmer an, in dem die Gäste 24 Stunden lang gefilmt werden und der Stream ins Internet übertragen wird. In dem Zimmer finden 14 Personen Platz. Die Testläufe hätten gezeigt, wie sehr die Gäste diese verrückte Idee lieben. Man könne Müttern und Vätern zuwinken und Geburtstage feiern, obwohl Freunde tausende Meilen entfernt sind, verriet Murray Roberts, Marketing Direktor der Hostelkette, die 17 weitere Hostels in ganz Europa hat.

„Wir haben im Sommer damit begonnen, weil wir dachten, es ist schön, wenn sich die Gäste schon vor ihrem Besuch angucken können, wie es bei uns zugeht”, sagt Hostel-Manager Gerôme Lefèbvre.

Potentielle Gäste müssen zuvor unterschreiben, dass sie die 24-Stunden-Kamera-Überwachung akzeptieren und versichern, dass sie nichts Unanständiges anstellen. Was auch immer das heißt. Die Buchung erfolgt online.