Mittwoch, 02. Dezember 2009, 22:19 Uhr

Tori Spelling: Kriegsbeil mit Mutter endlich begraben?

Eine lange Familien-Fehde ist nach drei Jahren offenbar fast beigelegt: Tori Spelling (36), einstiger Star der Teenie-Serie ‘Beverly Hills 90210’, redet wieder mit ihrer Mutter Candy. Im September hätten beide wieder angefangen, miteinander zu kommunizieren. Zu diesem Zeitpunkt lagen die Streithähne im Krankenhaus, Tori mit einem Magenleiden und Candy wegen einer Rückenoperation.

Die 64-jährige Candy durfte erstmals in diesem Jahr ihre Enkelkinder Stella (18 Monate) und den Liam (2 Jahre), berichtet ‘E!Online’.

Im April hatte Candy einen offenen Brief an ihre Tochter auf ihrer Webseite veröffentlicht, in der Hoffnung, das es endlich wieder zur Versöhnung kommen würde.
Und dennoch lehnte sie im Juli eine Einladung zur Geburtstagsfeier von Stella ab, weil sie nicht in der Reality-Doku ‘Tori and Dean: Home Sweet Hollywood’ auzftauchen wollte, die auch bei der Party gefilmt wurde.

Die Beziehung zwischen Mutter und Tochter zerbrach 2006, weil sich Tori in ihrer Reality-Serie ‘So NoTORIous’ über ihre Mutter lustig gemacht hatte. Zudem hatte Toris Vater, TV-Produzenten-Millionär Aaron Spelling, seiner Tochter nach seinem Tod – er starb 2006 im Alter von 83 Jahren – nur eine geringe Summe in seinem Testament zugesprochen.  Candy Spelling erbte die mit 150 Millionen US-Dollar teuerste Villa der USA, in den Holmby Hills, die sie im März 2009 zum Verkauf anbot.