Donnerstag, 03. Dezember 2009, 13:47 Uhr

Pete Doherty schwenkte Deutschlandfähnchen

Nach dem Deutschlandlied-Eklat in München gastierte Pete Doherty gestern im Berliner Kesselhaus. Bei seinem akustischen Solokonzert schwenkte er schon zu Beginn ein Deutschland- fähnchen und heftete diese dann an einen Verstärker. Versorgt mit genügend Alkohol, hüstelte er sich ziemlich heißer allein auf weiter Bühne durch das Programm. Dafür gab’s dann auch viel Applaus.

Der Frontmann der Babyshambles verriet dem britischen ‘New Musical Express’, dass er gern einen großen Popsong schreiben würde und fiesen ofenbar auch schon im Kasten hat: “Es ist ein verdammter Megahit. Er hat keinen richtigen Titel, wir nennen ihn erst einmal ‘After He’. Vor Jahren hat mich Mik Whitnall zur Seite genommen und mir gesagt: ‘Schau, wenn wir es wirklich ernst meinen, dann müssen wir ein ‘My Way’ oder sowas schreiben. Wie einen verdammten Frank Sinatra- oder Barry White-Style-Hit. Ich hab es versucht und ein paar kamen dem schon sehr nahe. ‘Albion’ war gut. Ich dachte damals, dass der echt fett wäre, aber diesmal könnte es soweit sein.”

Fotos: klatsch-tratsch.de/Exner, wenn.com