Montag, 07. Dezember 2009, 22:17 Uhr

Bauer sucht Frau: Wiedersehen mit Pferdewirtin Berit

Endlich gab es heute ein Wiedersehen Pferdewirtin Berit, der ersten Frau die bei „Bauer sucht Frau“ mitmacht. Beim großen Scheunenfest hat sich die 36-Jährige für Stefan entschieden. Der Hesse reist jetzt zur gemeinsamen Hofwoche zu ihr nach Mecklenburg-Vorpommern an.

„Ich freue mich wirklich, ihm mein zu Hause und meine Lebenswelt zu zeigen“, erklärt Berit vor der Ankunft des 34-jährigen Schlossers. Auf dem Pferdehof angekommen zeigt Berit ihm alle Tiere und stellt ihm zum Schluss ihr „eifersüchtiges“ Pferd Flori vor.

Der Hengst zeigt wenig Interesse für den Besuch. Berit: „Oh je. Der ist jetzt schon beleidigt, dass ich nicht alleine hier bin.“ Stefans Ehrgeiz ist geweckt: „Ich will es jetzt unbedingt in den nächsten Tagen schaffen, dass aus Hengst, mir und der Berit ein Team wird.“
Jungbauer Carsten konnte sich auf dem Scheunenfest nicht entscheiden und hat Annika und Lilja zu sich auf den Hof eingeladen. Nun will er seinem Besuch zeigen, wie er seine Kühe besamt. Während Studentin Lilja eher angewidert zuschaut, packt Kinderpflegerin Annika tüchtig mit an. Später überrascht die Blondine den Jungbauern noch mit einem romantischen Picknick am See. Aber dennoch entscheidet sich Carsten für Lilja. Mit ihr will er die restlichen Tage verbringen und Annika muss traurig abreisen.

Holzbauer Maurizio erwartet seinen zweiten Damenbesuch. Nachdem Conny abgereist war, hat er Claudia zu sich auf den Hof eingeladen. Und bei ihm und der 43-Jährigen stimmt die Chemie von Anfang an. Nach einer Besichtigungstour von Haus und Hof geht es zu einem Grillfest mit Familie und Freunden. Herzlich wird die Bankkauffrau begrüßt. Maurizio ist glücklich: „So verliebt war ich lange nicht mehr.“

Josef will Narumol zünftig einkleiden und ihr ein Dirndl schenken: „Hier in Bayern ist es angebracht, dass ein Mädel ein Dirndl trägt.“ Gemeinsam suchen sie sich ein Kleid aus. Der Milchbauer ist überwältig, als er seine Narumol in der Tracht sieht. „Das ist ja super toll. Das steht dir. Jetzt bist du ein richtig bayerisches Mädel.“ Und auch Narumol fühlt sich wohl in dem ungewohnten Look: „Das Kleid ist so schön!“

Stolz führt Josef Narumol am Abend zum Essen aus und hat noch eine Überraschung parat. Narumol ist gerührt als er ein kleines Päckchen aus der Tasche zieht. „Warum machst du immer Überraschungen?“ Josef: „Weil ich dir eine Freude machen will!“ Die Thailänderin packt einen Schlüssel aus: „Was soll das?“ Josef: „Das ist mein Haustürschlüssel. Du kannst jederzeit kommen – wann immer du willst, bist du willkommen!“ Glücklich fällt Narumol Josef um den Hals. Narumol: „Ich glaube es ist Liebe!“

Fotos: RTL/Stefan Gregorowius