Montag, 14. Dezember 2009, 13:57 Uhr

Cosma Shiva Hagen macht sich nackig

Schauspielerin Cosma Shiva Hagen engagiert sich erneut  für eine Kampagne der Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e.V.: „So trägt man Pelz!“ lautet der Slogan des sexy Motives, das die Hamburger Starfotografin GABO vor einigen Wochen in Szene setzte. Cosma ist genau wie GABO seit vielen Jahren bei PETA aktiv, das Thema Hundepelze liegt ihr besonders am Herzen: „Man kann es kaum glauben: Mit Pseudonamen wie zum Beispiel `Gaewolf´ tarnt die Industrie die Herkunft von Hundepelz. Schließt Euch bitte meinem Protest an und verzichtet gänzlich auf Pelz!”.

Hunde und Katzen erleiden auf chinesischen Pelztierfarmen grausames Leid. In einer  Undercover-Videoaufnahme, die PETA gemeinsam mit dem Journalisten Manfred Karremann in China machte, zeigt sich unermessliches Grauen: Die Tiere fristen bei allen Witterungsextremen ihr Dasein in winzigen Drahtkäfigen. Bevor man sie häutet, schlagen Arbeiter mit Metallstangen auf sie ein und schmettern sie auf den Boden. Sie brechen ihnen so die Knochen, wobei sie häufig nicht getötet werden. Viele Tiere sind noch am Leben und bei vollem Bewusstsein, wenn man ihnen das Fell abzieht. Mehr als die Hälfte aller Pelz-Endprodukte, die nach Europa und in die USA importiert werden, stammen mittlerweile aus China. Häufig werden auch Pelzimitate aus Hunde- und Katzenfell hergestellt.