Montag, 14. Dezember 2009, 11:46 Uhr

Victoria Beckham ruft in Londoner Bahnhof die Polizei

Victoria Beckham bat am Samstag nach ihrer Rückkehr aus Paris die Polizei um Hilfe, als sie von einer Horde Neugieriger beim Shopping in London belästigt wurde. In einem ihrer legendären Prostituierten-Outfits (bei 3 Grad über Null!) betrat sie eine Filiale der Einzelhandelskette Marks & Spencer in einem Bahnhof, um Garnelen und Obstsalat zu kaufen. Auf die spontane Shopping-Tour wurden andere Reisende aufmerksam. Ergebnis: Die 36-jährige wurde vom Pöbel umringt, der sie unablässig bedrängte und fotografierte. Obwohl sie mit einem Bodyguard unterwegs war, rief sie die Bahnhofspolizei um Hilfe. Ein Sprecher der Bahnpolizei erklärte, dass es zwar nicht ihre Aufgabe sei, Frau Beckham zu bewachen, aber angesichts der “signifikanten Zahl” von Fotografen und Neugierigen, sei es nötig gewesen.

Fotos: wenn.com