Dienstag, 15. Dezember 2009, 15:14 Uhr

Keine Weihnachten ohne: Mehr Junge als Alte bestehen auf Tannenbaum

Mehr Junge als Alte bestehen zu Weihnachten auf einem Tannenbaum: Das ist eines der überraschenden Ergebnisse der aktuellen Emnid-Umfrage im Auftrag von der Fernsehzeitschrift ‘Hörzu’. 79 Prozent der 14- bis 29-Jährigen können sich Weihnachten ohne Tannenbaum nicht vorstellen.

Bei den Älteren ab 60 sinkt das Interesse: Nur 73 Prozent wollen ihn da noch. Geradezu selbstverständlich gehört der Christbaum bei Familien (89 Prozent) und bei den Ostdeutschen (83 Prozent) zum Fest.
Im Auftrag der ‘Hörzu’ hatte das Meinungsforschungsinstitut TNS Emnid repräsentativ 1007 Menschen ab 14 Jahre bis 70 plus zu den wichtigsten Traditionen zu Weihnachten befragt. Weitere Ergebnisse: Auf die Frage “Singen Sie an Weihnachten zu Hause Weihnachslieder?” antworteten 56 Prozent der Befragten mit Nein, 44
Prozent mit Ja. Ausnahme: Wer Kinder hat, singt. In 61 Prozent der Vier-Personen-Haushalte gehört auch dieses Jahr “Stille Nacht! Heilige Nacht!” oder “Leise rieselt der Schnee” zum feierlichen Repertoire.
Bei der Frage “Gehen Sie Weihnachten in die Kirche?” sind die Deutschen gespalten: Mit Ja stimmten 51 Prozent, mit Nein 48 Prozent (Weiß nicht: 1 Prozent)