Sonntag, 20. Dezember 2009, 18:49 Uhr

Video aufgetaucht: War der Angriff auf Berlusconi inszeniert?

Ein jetzt im Internet aufgetauchtes Video über den  Angriff auf Italiens Ministerpräsident Silvio Berlusconi am letzten Sonntag in Mailand wird zum Gegenstand von putzigen Verschwörungstheorien. In einem Bericht der ‘Mail On Sunday’ werden in dem Zusammenhang Fragen danach aufgeworfen, wieso z.B. das Blut im Gesicht Berlusconis so “dickflüssig” gewesen sei. Einem Bericht aus dem Krankenhaus zufolge habe Berlusconi bei dem Wurf mit einer Nachbildung des Mailänder Doms – der den 73-jährigen am Kiefer getroffen hatte – einen halben Liter Blut verloren. Doch weder das Hemd noch das Jackett des Politikers wiesen Blutspuren auf.

Der unbekannte Autor des Videos behauptet zudem, dass ein Bodyguard Berlusconi etwas ins Auto gereicht habe, das aussah wie eine Spraydose mit Kunstblut. In der Tat sind Sekunden nach dem Wurf so gut wie keine Blutspritzer im Gesicht Berlusconis zu sehen.

Fakt ist: Nach dem Anschlag auf Silvio Berlusconi sind dessen Sympathiewerte gestiegen. Dessen Popularität kletterte laut einer Umfrage auf 55,9 Prozent von 48,6 Prozent Mitte November.

Video und Videograbbs: YouTube