Montag, 21. Dezember 2009, 20:06 Uhr

Britney Spears kürt die 75 unglaublichsten Britney-Stories

Britney Spears schlägt zurück. 2009 war das Jahr ihres Comebacks und somit war die Sängerin auch Gegenstand umfangreicher Berichterstattungen in Internet-Blogs und in der Klatschpresse. Jetzt ließ die 28-jährige eine Liste der größten ‘Bullshit-Stories’ über sich auf ihre Website veröffentlichen. Im letzten Jahr habe es mehr als 13.000 Geschichten gegeben, die über sie verbreitet worden waren.  “Entweder waren sie sachlich falsch und offenkundig absurd oder aber sie verletzten schlichtweg die Gefühle der Sängerin”, heißt es in einem Kommentar.

Platz 1 der fiesesten Britney-Stories war die Berichterstattung über eine Affäre mit dem indischen Choreographen Sandip Soparrkar, die am 30. Dezember 2008 zuerst in die Welt gesetzt wurde und dann flächenbrandartig weltweit die Runde machte. Auf Platz 2 landete die Geschichte, Britney sei nicht bereit für ein Comeback. Das zumindest hätte damals ihr ehemaliger Manager Johnny Wright gestanden.
Auf Platz 3 kam nach dem Ranking von Britneys eigener Seite die Meldungen, dass die Fans das erste Konzert ihrer Australien-Tour Anfang November in Scharen verlassen hätten. Der Grund: Britney singe schließlich nur Playback.

So mußte Britney in ihrer Kindheit auch keine Eichhörnchen essen und durchlitt auch keine ‘Blütentherapie’ zur Stabilisierung ihrer angegriffenen Psyche.
Auf Platz 75 im Britney-eigenen Ranking kamen all die Geschichten über Moppel-Britney, die ihre Fitness nicht in den Griff kriegt.

Übrigens: Britney ist in diesem Jahrzehnt der meistgesuchte Prominente im Internet gewesen, berichtete die Suchmaschine ‘Ask Jeeves’.