Montag, 21. Dezember 2009, 9:49 Uhr

Brittany Murphy starb eines natürlichen Todes

Schauspielerin Brittany Murphy (32) starb an plötzlichem Herversagen. Ein Fremdverschulden schließen die Behörden nach ersten Informationen aus. Murphy sei von ihrer Mutter am Sonntagmorgen bewußtlos unter der Dusche in ihrem Erbrochenem gefunden worden sein.

Brittany Murphy hatte vor ihrem Tod über Unwohlsein geklagt und sich offenbar mehrfach erbrochen, berichtet TMZ. Dem Bericht zufolge habe sie seit einigen Tagen Medikamente gegen grippeähnliche Symptome genommen. Die Mutter bestätigte, dass die Darstellerin aus ‘Sin City’ an Diabetes litt.

Ein Augenzeuge berichtete über die Zeit nach dem Eintreffen der Sanitäter: “Einer der Sanitäter arbeitete noch immer an ihr. Erst konnte ich noch nicht mal sagen, ob das Brittany auf der Trage war. Sie sah wie eine alte Frau aus. Brittany war komplett weiß und ihr Gesicht mit einer Maske bedeckt. Man konnte sehen, dass etwas Schreckliches passiert war.”

Die  Familie der Schauspielerin erklärte in einem Statement: „Der plötzliche Tod unserer geliebten Brittany ist eine schreckliche Tragödie. Sie war unsere Tochter, unsere Ehefrau, unsere Liebe – ein strahlender Stern. Wir bitten darum, jetzt unsere Privatsphäre zu respektieren.“

Murphys Ehemann, der Drehbuchautor Simon Monjack wollte zunächst eine Autopsie verhindern. Sie soll heute oder morgen auch ohne das Einverständnis von Monjack stattfinden. Zudem sollen ebenso toxikologische Tests vorgenommen werden, um Ergebnisse über einen eventuellen Alkohol-, Medikamenten- oder Drogenkonsum zu bekommen.

Einige Medien behaupten, Brittany sei magersüchtig gewesen und dies könnte den Herzstillstand verursacht haben.