Mittwoch, 23. Dezember 2009, 10:09 Uhr

Aerosmith: Steven Tyler wieder in der Reha

Aerosmith- Frontmann Steven Tyler ist wieder in der Reha, um seine Abhängigkeit von Schmerzmitteln einzudämmen. Der Superstar-Rocker litt in der letzten Zeit angeblich unter der Abhängigkeit von verschreibungspflichtigen Medikamenten in der Folge von Stürzen auf der Bühne. Tyler war an den Knien und Füßen operiert worden. Tylers Arzt Brian McKeon sagte, der Pop-Opa leide an schweren chronischen Schmerzen in Folge von orthopädischen Verletzungen, die er in den vergangenen zehn Jahren davongetragen habe.

Der 61-jährige sagte, er wolle so schnell wie möglich wieder mit seinen Kollegen auf der Bühne und im Tonstudio stehen: “Ich liebe Aerosmith. Ich liebe es, der Sänger von Aerosmith zu sein.”

Die Band hatte er Anfang des Jahres verlassen. Nach einigen Spekulationen hatte Gitarrist Joe Perry erst im November verkündet, dass Tyler die Band vorläufig verlassen hat, um eine Solokarriere zu verfolgen.

Und Tyler kann auf die Unterstützung seiner Tochter, Schauspielerin Liv Tyler, hoffen. Sie sagte: “Meine Familie und ich unterstützen die Entscheidung meines Vaters, sich in Behandlung zu begeben. Er ist ein mutiger Mensch. Wir lieben ihn und sind so stolz, dass er Hilfe bekommt, um seine Schmerzen in den Griff zu kriegen.”