Mittwoch, 23. Dezember 2009, 15:20 Uhr

Was haben uns die Frauen suchenden Bauern verschwiegen?

in der neuesten Staffel von ‘Bauer sucht Frau’ soll es nicht mit rechten Dingen zugegangen sein. “Holzbauer” Maurizio (48) sei in Wirklichkeit Forstarbeiter und nicht Bauer und habe auch gar kein eigenes Haus, berichtet die ‘Bild’-Zeitung.

Bauer Claus Clausen (59) ist dem Bericht zufolge gar kein Single und Kandidatin Anja (35) aus Nürnberg keine Kosmetikerin, sondern als Prostituierte arbeitet. Bauer Claus zu dem Blatt: “Ich habe nur mitgemacht, weil ich mit einem Kumpel gewettet habe, dass sie mich sofort in die Show nehmen.”
Der Weingutbesitzer Tobias (33) soll zudem pleite sein. “Clausen hat uns belogen über seine Absichten. Auf mehrfache Nachfrage hat er uns versichert, dass er alleinstehend ist. Anja hat uns nicht von ihrem Nebenverdienst berichtet, uns gegenüber sagte sie, sie wäre Kosmetikerin, und auch wenn wir gewusst hätten, dass sie auch als Prostituierte arbeitet, wäre das kein Hinderungsgrund gewesen”, betonte RTL-Sprecherin Anke Eickmeyer.

Kandidat Maurizio habe sich das Haus mit dem Stall den Sommer über von einem Freund gepachtet. „Wenn ich mir eine Wohnung miete, wohne ich ja auch da. Das Haus wurde nicht extra für die Dreharbeiten angemietet“, fügte die RTL-Sprecherin hinzu.

Dabei hieß es in der RTL-Pressemitteilung noch: “Maurizio (48), der herzliche Holzbauer aus Baden-Württemberg, lebt allein auf dem Hof. Er hat 14 ha Forstbetrieb, Ziegen, Schafe, Hühner, Hasen und eine Katze.”

In der nächsten Staffel wolle man die Kandidaten jedoch ausgiebiger unter die Lupe nehmen, versicherte sie.

Fotos: RTL/Stefan Gregorowius