Montag, 04. Januar 2010, 17:09 Uhr

Mariah Carey: Die Diva präsentiert eine Show im Schneckentempo

Mariah Carey hat sich den Ruf einer Diva mit insgesamt über 62 Millionen verkauften 12 Studio-Alben allein in den USA (!) wirklich hart erarbeitet. 18 Nummer 1-Hits, fünf Grammys sagen alles. Nun spielte die 40-jährige am letzten Samstag im 2.200 Sitze fassenden Borgata-Event-Center in Atlantic City ihr zweites Konzert ihrer neuen Tournee – nach der Station im Madison Square Garden Silvester in Los Angeles. Mit der Bühnenpräsenz einer Schnecke lieferte sie eine ermüdende theatralische Show ab, machte sich aber trotzdem auch über ihr Image lustig. Eine Chaiselongue wurde auf die Bühne gewuchtet und Madame nahm darauf Platz. Zuvor erklärte sie dem Publikum: “Erwartet ihr wirklich, dass ich die ganze Show lang stehe? Man nennt mich eine Diva … weil ich eine bin.”

Angeblich soll sie die Show unterbrochen haben, um ihr Make-up und ihre Frisur auffrischen zu lassen, behaupten böse Zungen. Welcher Superstar macht das nicht, solange es auf der Bühne halbwegs munter weitergeht. Göttergatte Nick Cannon sang ebenfalls mit der berühmten Gattin.

Carey gestand übrigens: “Ich nehme an, in vielen Bereichen bin ich eine Diva! Wenn es um bestimmt Dinge geht, dann, ja, ich kann schwierig und ein bisschen stur auf das bestehen, was ich möchte. Ob ich anspruchsvoll bin? Ich denke, ich bin nicht anspruchsvoll genug!”

Fotos: wenn.com