Dienstag, 05. Januar 2010, 21:44 Uhr

Redmond O'Neal in der Reha wegen Drogenvergehens verhaftet

Er lernt es nie: Redmond O’Neal, Sohn von der im Juni 2009 an Krebs gestorbenen Hollywood-Schauspielerin Farrah Fawcett und Schauspieler Ryan O’Neal, ist wegen Verstoßes der Bewährungsauflagen erneut inhaftiert worden. Seit September absolvierte der 24-jährige ein Drogenentzugsprogramm und wurde offenbar am 29. Dezember beim ersten Ausgang aus der Reha-Klinik erneut mit Drogen erwischt. Es handelt sich um die dritte Verhaftung wegen Drogenbesitzes.
Bereits im letzten April wurde er dabei erwischt, wie er versuchte Heroin zu einem Bekannten in ein Gefängnis zu schmuggeln. O’Neal kämpft seit Jahren gegen seine Drogenprobleme. Jetzt drohen ihm sechs Jahre Gefängnis.

Richter Michael Tynan sagte zu ihm: “Ich glaube, sie wissen wirklich nicht, was abstinent zu bleiben, bedeutet. Es ist eine lebenslange Verpflichtung. Es ist mühsame, harte, schmerzhafte Arbeit.”

Seine Mutter hat in ihrem Abschiedsbrief kurz vor ihrem Tode diese Zeilen hinterlasen: “Das größte Geschenk meines Lebens war es, deine Mutter zu sein. Ich muss dich zurücklassen, aber ich hoffe, dass du all deine Probleme in den Griff kriegen wirst und als Mensch wachsen kannst.”

 

Foto: wenn.com