Donnerstag, 14. Januar 2010, 23:58 Uhr

Tiger Woods spendet drei Millionen Dollar

Neues gibt es vom skandalgeplagten Golfstar Tiger Woods, der noch immer abgetaucht ist. Seit Neujahr soll er ja in einer Entzugsklinik sein, um dort seine Sexsucht behandeln zu lassen, berichtet das ‘People’-Magazin. Insgesamt soll Woods dort fünf bis sechs Wochen verbringen.

Der 34-Jährige hat drei Millionen Dollar zur Hilfe für die Erbebenopfer in Haiti gespendet, um schnell ein mobiles Krankenhaus zu errichten. Das Geld stellte er der Yele Haiti Foundation zur Verfügung, die 2008 von US-Hip Hopper Wyclef Jean ins Leben gerufen wurde, nachdem der Hurrikan Gustav seine Heimat Haiti heimgesucht und verwüstet hatte.

Woods hat übrigens mit General Motors weiteren Sponsor verloren, bekommt künftig keine Fahrzeuge mehr gratis.