Montag, 01. März 2010, 22:59 Uhr

Daniel Radcliffe spürt, dass es mit Harry Potter zu Ende geht

Eine Ära geht zu Ende. Daniel Radcliffe ist immer mehr bewusst, dass das Ende von Harry Potter in Sicht ist. “Wir hatten ein paar Leute, die ihre Szenen in dem Film zu Ende gebracht haben und sie sind nach Hause gefahren, dass ist merkwürdig,” erklärte er.
Seit zehn Jahren stand der heute 20-jährige Radcliffe für die Potter-Filme vor der Kamera. “Neulich war ich nochmal in der Maske, in die ich seit zehn Jahren gekommen bin. Ich bin da reingegangen und dachte, ‘Wow – in ungefähr vier oder fünf Monaten werde ich wird hier zum letzten Mal reingehen.”

Daniel wird nach dem Ende der Dreharbeiten die Hauptrolle in der Romanadaption ‘The Lucky One’ übernehmen. Der Film soll erst 2012 in die Kinos kommen.

Unterdessen wurde bekannt, dass Radcliffe einen Spot für das amerikanische Trevor-Projekt dreht. Die Organisation hilft homosexuellen Jugendlichen mit Selbstmord-Gedanken durch Aufklärungskampagnen. Der Film wurde in den Büroräumen des Projekts in New York gedreht und wird im Frühjahr zu sehen sein.