Montag, 01. März 2010, 11:15 Uhr

Oscars: Experten sehen "Avatar" und Christoph Waltz vorn

Am 7. März ist es wieder soweit: Hollywoods Prominenz versammelt sich im ehrwürdigen Kodak Theatre in Los Angeles zur 82. Oscar-Verleihung. Auch hierzulande wird die Gala mit Spannung erwartet. Deutschlands größte Film-Community Moviepilot hat schon vor der Preisverleihung ihre Nutzer, darunter auch professionelle Filmkritiker, um eine Oscar-Voraussage gebeten.

Das Ergebnis für die Umfrage in acht Kategorien ist eindeutig: Die Mehrheit der Befragten sieht beste Chancen für James Camerons Fantasy-Spektakel „Avatar – Aufbruch nach Pandora“. Über ein Drittel der befragten Moviepilot-Nutzer glaubt, dass der Oscar für den besten Spielfilm an den erfolgreichen 3D-Film gehen wird, der bereits als finanziell erfolgreichster Film Geschichte geschrieben hat. Auch in der Kategorie  „Beste visuelle Effekte“ sehen die Befragten den Film vorn: 90 Prozent der Nutzer sind überzeugt, dass „Avatar“ für seine außergewöhnlichen Effekte geehrt werden wird. Immerhin 37 Prozent glauben, dass auch der Oscar für die Beste Regie an James Cameron gehen wird. Cameron wurde 1998 bereits für „Titanic“ als bester Regisseur ausgezeichnet.

Die Oscar-Preisträger (Prognose)

Bester Film: „Avatar – Aufbruch nach Pandora“

Beste Hauptdarstellerin: Sandra Bullock (in „The Blind Side – Die große Chance“)

Bester Hauptdarsteller: Jeff Bridges (in „Crazy Heart“)

Bester Nebendarsteller: Christoph Waltz (in „Inglourious Basterds“)

Beste Regie: James Cameron (für „Avatar – Aufbruch nach Pandora“)

Beste visuelle Effekte: „Avatar – Aufbruch nach Pandora“

Bester fremdsprachiger Film: „Das weiße Band – Eine deutsche Kindergeschichte“

Als beste Hauptdarstellerin sehen die Befragten Sandra Bullock vorn. Die Schauspielerin ist nominiert für ihre Rolle als Mutter in dem Sport-Melodram „The Blind Side“. 38 Prozent der Befragten glauben, dass sie dafür mit einer Trophäe geehrt werden wird. Als bester Hauptdarsteller hat Jeff Bridges nach Meinung der Filmexperten die besten Chancen: 37 Prozent der Nutzer glauben, dass die Academy den für seine Rolle als verlebter Countrymusiker in „Crazy Heart“ nominierten Darsteller mit einem Oscar auszeichnen wird.

Ein weiterer Favorit für einen Oscar ist der Österreicher Christoph Waltz. Die Befragten sind überzeugt, dass der Darsteller für die Rolle eines Nazi-Offiziers in „Inglourious Basterds“ mit einer Trophäe bedacht wird. 91 Prozent der Teilnehmer sagen ihm einen Oscar in der Kategorie „Bester Nebendarsteller“ voraus. Beim Oscar für die beste weibliche Nebenrolle hingegen ergab sich kein klares Bild: Die nominierten Darstellerinnen, darunter Maggie Gyllenhaal und Penélope Cruz, erhielten annähernd gleich viele Stimmen.

Der Oscar in der Kategorie „Bester fremdsprachiger Film“ wird der Umfrage zufolge an Michael Hanekes „Das weiße Band – Eine deutsche Kindergeschichte“ gehen. 85 Prozent der Filmfans glauben, dass der deutsche Wettbewerbsbeitrag mit einer Trophäe ausgezeichnet wird.

Moviepilot hatte die Teilnehmer der Umfrage darum gebeten zu prognostizieren, an wen die Academy den Oscar in den acht genannten Kategorien verleihen wird. Zur Auswahl standen jeweils alle Nominierten der einzelnen Kategorien. Insgesamt wurden mehr als 8.000 Stimmen abgegeben.