Dienstag, 02. März 2010, 9:13 Uhr

Selbstkritisch: Michael Douglas hat als Vater versagt

Hollywood-Star Cameron Douglas (65) macht sich schwere Vorwürfe, weil sein Sohn Cameron (31) wegen Drogenhandels vor Gericht steht und ihn das möglicherweise zehn Jahre ins Gefängnis bringt. Douglas senior gestand jetzt ein, dass er egoistisch und seine Karriere ihm wichtiger gewesen sei. Gegenüber der ‘Vanity Fair’ sagte der Schauspieler: “Ich habe immer nur an meine Karriere gedacht. Meine Prioritäten waren ähnlich wie die meines Vaters.” Über seinen Vater, Hollywood-Legende Kirk Douglas (93) sagte er: “Ich habe ihn nur als sehr distanzierten Menschen erlebt (…) Wenn Söhne von großen Schauspielern selbst Schauspieler werden wollen, geht das meist tragisch aus.”

Erst jüngst wurde eine Freilassung von Cameron gegen Kaution abgelehnt. Der Sohn des Schauspielers – aus Michaels Ehe mit Diandra Luker – hatte sich im Januar des Handels mit Kokain und Methamphetamin im großen Stil schuldig bekannt.

Cameron soll am 27. April verurteilt werden. Douglas senior hatte in den 90er Jahren mit Alkoholproblemen zu kämpfen und suchte deshalb eine Entzugsklinik auf.