Dienstag, 02. März 2010, 10:50 Uhr

Tarkan wieder freigelassen - "Barbie" hat alles ins Rollen gebracht

Der türkische Popstar Tarkan ist gestern auf freien Fuß gesetzt worden, nachdem er letzte Woche bei einer Drogenrazzia verhaftet worden war. Ein Gericht in Istanbul habe sich gestern Abend gegen einen Haftbefehl gegen den 37-jährigen Sänger entschieden. Bei den Verhören von Polizei und Staatsanwaltschaft habe sich der Sänger “reumütig” gezeigt, zitiert die französische Nachrichtenagentur AFP türkische Medien.

Tarkan gestand, seit sechs Jahren Drogen zu nehmen und wolle sich nun in Behandlung begeben, heißt es in den Berichten. Die Polizei sei Tarkan eigentlich durch einen Spürhund auf die Schliche gekommen. Der Hund namens “Barbie” habe im Dezember am Flughafen in Istanbul im Gepäck eines Niederländers Rauschgift erschnüffelt. Daraufhin haben die Behörden den Mann beschattet, Telefonate abgehört und seien Tarkan somit auf die Spur gekommen. Zudem seien Telefone abgehört worden. Der Spitzname des Sängers lautete originellerweise “Tarkan”.