Mittwoch, 03. März 2010, 18:55 Uhr

Burt Reynolds nach Bypass-Operation wieder zu Hause

Hollywood-Veteran und Toupetträger Burt Reynolds hat das Krankenhaus nach einer fünffachen Bypass-Operation in der vergangenen Woche jetzt wieder verlassen. Jetzt ist der 74-jährige Schauspieler wieder zu Hause, bedarf aber einer rund-um-die-Uhr Betreuung, berichtet ‘Entertainment Tonight’.
Reynolds hatte kürzlich auch eine Therapie gegen seine Medikamentenabhängigkeit im Hanley Center in West Palm Beach, Florida absolviert.

Eine der Geschichten, die über Reynolds erzählt wird, war die, dass er nach dem Rohschnitt sehr unglücklich über das Ergebnis des Films ‘Boogie Nights’ mit Mark Wahlberg als Pornostar war. Somit lehnte er das zweite Angebot von Regisseur Paul Thomas Anderson (‘There Will Be Blood’) ab, in dessen Film ‘Magnolia’ mitzuwirken. Schließlich würde er dann 1998 für seine Rolle als Pornoproduzent als ‘Bester Nebendarsteller’ für Boogie Nights für den Oscar nominiert.