Mittwoch, 03. März 2010, 11:20 Uhr

Darum posiert Thomas Kretschmann mit seiner Mieze

Der in Hollywood lebende Schauspieler Thomas Kretschmann engagiert sich jetzt erstmals für eine Anti-Pelz-Kampagne der Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e. V. Zusammen mit seiner Katze „Tut“ posierte er jetzt in Los Angeles gegen die Pelzindustrie: „So trägt man Pelz!“ lautet der Claim des provokanten Anzeigenmotivs. Thomas Kretschmann ist seit vielen Jahren ein großer Tierfreund. Neben „Tut“ lebt er zusammen mit zwei Hunden, Schildkröten, Fischen und Leopardgeckos in seinem Haus in den USA.

„Wir sollten uns der Umwelt und den Tieren gegenüber respektvoll verhalten“, so Kretschmann. „In der Pelzindustrie geht es ausschließlich um Profitgier, und das auf Kosten von wehrlosen Tieren. Ich hoffe, dass sich viele Menschen meinem Protest anschließen und auf Pelze in jeder Form verzichten!“ Katzen, Hunde und viele andere Tiere erleben auf Pelzfarmen grausames Leid. Verdeckte Ermittlungen auf Pelzfarmen in China – dem führenden Exportland für Pelze und Pelz-Endprodukte – zeigen, wie Arbeiter die sich windenden Tiere mit dem Kopf auf den Boden schmetterten und dass sie noch immer nach Luft schnappten und blinzelten, nachdem man sie bei lebendigem Leib gehäutet hatte.

Hier ist das Undercover-Video von PETA. (Jugendschutzhinweis: Das Video ist auf Grund seines Inhalts und seiner bildlichen Darstellung für Jugendliche unter 16 Jahren nicht geeignet.)