Mittwoch, 03. März 2010, 10:12 Uhr

Kristen Stewart: "Wer weiterkommen will, muss auch ein Risiko eingehen"

Sie ist jung, erfolgreich und zu allem bereit. Nach dem “Twilight”-Rummel will Kristen Stewart jetzt zeigen, dass sie noch viel mehr drauf hat. So stört sie sich auch nicht daran, in ihrem neuen Film eine Stripperin zu spielen. “Auf diese Rolle habe ich mich sehr intensiv vorbereitet. Ich habe viel Zeit in einem heruntergekommenen Strip-Club in New Orleans verbracht”, so die Schauspielerin im Magazion  ‘InTouch’. Auch Knutschszenen mit weiblichen Co-Stars schrecken die 19-Jährige nicht ab. “Wer weiterkommen will, muss auch mal ein Risiko eingehen”, ist sie überzeugt.

Darüber, dass Kristen bereits mit neun Jahren zur Schauspielerei kam, ist sie bis heute dankbar. “Deshalb brauchte ich nicht zur Schule zu gehen”, so Kristen. Mit Kids ihres Alters habe sie nichts anfangen können und sei sogar gemoppt worden. “Die meisten sind gemein und geben einem nie eine Chance”, meint die Schauspielerin. Seit ihrem 14. Lebensjahr habe sie Fernunterricht bekommen. Bereut habe sie diese Entscheidung nicht: “Wenn du einmal
mit der Schule fertig bist, dann realisierst du sowieso, dass das eigentlich nur eine kleinere, kompaktere Version des wahren Lebens ist.”