Mittwoch, 03. März 2010, 15:36 Uhr

Matt Damon und seine Frau Luciana in Berlin - Die Bilder

Eine Filmpremiere zu ‘Green Zone’ gibt es zwar nicht, dafür zeigte sich Matt Damon heute vormittag mit Regisseur Paul Greengrass zum Fototermin für die heimische Presse im Hotel Adlon, direkt am Brandenburger Tor in Berlin. Im Gepäck hatte der 39-Jährige seine Frau Luciana, mit der er gestern Abend beim Edel-Italiener „Bocca di Bacco“ vorbeischaute. Gestern ist das Paar in der deutschen Hauptstadt gelandet. Unter den Linden gab Matt  geduldig Touristen und Passanten Autogramme. Zuvor war das Paar in Begleitung von Bodyguards in einer Galerie in der Brunnenstraße. Gekauft haben sie allerdings nichts.

Und darum geht’s in ‘Green Zone’: Nach ihrer extrem erfolgreichen Zusammenarbeit bei den letzten beiden „Bourne”-Filmen haben sich Superstar Matt Damon und Regisseur Paul Greengrass erneut verbündet und machen in „Green Zone” die Wirren des Krieges zum Actionthriller.

US-Armee-Offizier Roy Miller (Matt Damon) und sein Team sind kurz nach der Eroberung Bagdads 2003 in den besetzten Gebieten im Einsatz. Um einer gefährlichen Spur zu folgen, müssen sie die Sicherheit der so genannten „Green Zone” weit hinter sich lassen. Doch der Einsatz läuft nicht wie geplant und bald kommen Zweifel auf, die das eigentliche Ziel in Frage stellen. Gemeinsam mit der Washington-Post-Korrespondentin Lawrie Dayne (Amy Ryan) deckt Miller eine gefährliche und raffinierte Verschwörung in den eigenen Reihen auf. Er wird zum Gejagten und inmitten eines brutalen Sperrfeuers beginnt ein packender Kampf um die Wahrheit und ums Überleben.

Basierend auf Rajiv Chandrasekarans preisgekröntem Buch bietet der Film einen Blick hinter die Kulissen der Irakbesatzung. Paul Greengrass ist mit „Green Zone” eine haut- und realitätsnahe Actionachterbahnfahrt gelungen – ein knallharter, atemloser Polit- und Agentenkrimi, bei dem die Grenzen zwischen Fiktion und Wahrheit genauso verschwimmen wie die zwischen Feind und Freund.

‘Green Zone’ soll am 15. April anlaufen.

Fotos: Universal Pictures/Norbert Kesten, wenn.com (1)