Freitag, 05. März 2010, 16:01 Uhr

Robert Pattinson liebt es, mit James Dean verglichen zu werden

Robert Pattinson findet es großartig, mit James Dean verglichen zu werden. In der Talkshow von Barbara Walters erzählt der Filmstar, dass es doch gar nicht so schlecht sei mit dem einstigen Idol verglichen zu werden. “Ich glaube nicht, dass das eine schlechte Sache ist, ganz im Gegenteil. Ich glaube, James Dean war einer der einflussreichsten Menschen für junge Leute, vor allem als Schauspieler, auf jeden Fall in den letzten fünfzig Jahren “, sagt Rob.

“Ich schäme mich auch nicht zuzugeben: ‘Ja, ich bin sehr von ihm beeinflusst’ – und sogar in der gleichen Liga zu spielen wie er, ist unglaublich.”

James Dean starb 1955 im Alter von 24 Jahren nach einem Autonfall.

Robert Pattinson versucht übrigens überhaupt nicht auf Paparazzi zu reagieren, wen er von denen verfolgt wird. Der ‘Remember Me’ -Star verriet jetzt, dass er eine Reihe von Situationen erlebt habe, bei der dadurch seine eigene Sicherheit und die der Umstehenden gefährdet schien.

Foto: wenn.com