Sonntag, 07. März 2010, 10:49 Uhr

"X Factor": Sarah Connor und Til Brönner sitzen in der Jury

In der deutschen Ausgabe des Erfolgsformats “X Factor” wird sich Deutschlands Pop Queen Sarah Connor gemeinsam mit dem Erfolgsproduzent George Glueck und Startrompeter Till Brönner auf die Suche nach ganz besonderen Gesangstalenten machen. Doch das Trio wird nicht nur die einzelnen Künstler bewerten, sie werden außerdem ihre Kandidaten coachen. Als Mentoren werden sie mit den Kandidaten arbeiten – an der Stimme, am Styling und an der Performance. Somit werden auch die Juroren in einem mit Spannung zu erwartenden Wettbewerb bei “X Factor” gegeneinander antreten. Jochen Schropp wird den Gesangswettbewerb moderieren.

Sarah Connor (29) freut sich über das Engagement bei VOX: “Als ich erfuhr, dass bei ‘X Factor’ die Jurymitglieder als Mentoren mit den Talenten arbeiten werden und sie über einen Zeitraum von mehreren Wochen in ihrer Entwicklung unterstützen und beraten, war ich sofort begeistert! Ich bin sehr gespannt darauf, neue Künstler zu finden und ihnen eine echte Chance zu geben. Ich freue mich auf diese neue Herausforderung und hoffe vor allem auf frische großartige Talente, die sich im besten Fall langfristig und nachhaltig am Musikmarkt etablieren können.” Ihren kometenhaften Aufstieg ins Musikgeschäft schaffte die 29-Jährige 2001 u.a. mit der Singleauskopplung “From Sarah with Love”. Mit inzwischen fünf Nummer-1-Platzierungen in Folge, knapp 40 Gold- und Platin-Auszeichnungen und über fünf Millionen verkauften Tonträgern gilt Sarah Connor als eine große Nummer der Popmusik.

Till Brönner (38) ist seit vielen Jahren eine feste Größe im internationalen Musikgeschäft in den unterschiedlichsten Genres: Der Grammy-Nominee und dreifache Echo-Gewinner produziert und komponiert z.B. für Hildegard Knef, James Last, Sergio Mendes, Udo Lindenberg oder Annie Lennox. Die Bühne teilte sich der studierte Jazzmusiker und Professor für Jazz mit Superstars wie Dave Brubeck, Chaka Khan, Natalie Cole oder Tony Bennett. Till Brönner über “X Factor” bei VOX: “Ich freue mich auf ‘X Factor’, weil die Arbeit mit jungen Talenten auch für mich ständige Inspiration ist. Musik ist die verständlichste und einfachste Sprache der Welt, für manchen Künstler sogar die einzige. Deshalb werde ich den musikalischen Nachwuchs immer dazu ermutigen, sich der Musik leidenschaftlich und ernsthaft zu stellen. Wir werden bei ‘X Factor’, einem der erfolgreichsten Musikformate der Welt, nicht nur als Juroren urteilen, sondern als Mentoren mit den Kandidaten arbeiten.”

Der Erfolgsproduzent George Glueck komplettiert das Jury-Trio. Der 59-Jährige ist Begründer des erfolgreichen deutschen Labels “X-cell Records”, bei der im übrigen auch Sarah Connor unter Vertrag ist. Mit seinem untrüglichen Gespür hat er als Produzent, Verleger und Manager immer wieder außergewöhnliche Künstler wie Rio Reiser, Annette und Inga Humpe, Melanie Thornton, Ich + Ich, H-Blockx, Tic Tac Toe, Texas Lightning, Stephan Remmler (Trio), Sarah Connor oder den unvergesslichen Falco erfolgreich an die Spitze der Charts geführt. George Glueck: “Im Bereich des Musikcastings gehen wir mit ‘X Factor’ in Deutschland völlig neue Wege. Ich werde auf eine auch für mich ungewöhnliche Art der Entdeckungsreise nach neuen, außergewöhnlichen Talenten gehen und bin mir sehr sicher, dass ich fündig werde. Am Ende wünsche ich einem meiner Kandidaten, dass der Sieg in der Show und die Eroberung der Chartspitze der Startschuss für eine langfristige Künstlerkarriere werden.”

Die Kandidaten werden bei “X Factor” nach den Castings in drei Kategorien aufgeteilt: Solosänger(in) 16-24 Jahre, Solosänger(in) ab 25 Jahre und Duette bzw. Gesangsgruppen. Jede Kategorie wird von einem Juror betreut. Dem Gewinner der Show winken ein Plattenvertrag bei Sony Music und eine Karriere im Musikbusiness. Für die Teilnahme an “X Factor” können sich Interessierte noch bis zum 29. März 2010 auf VOX.de bewerben.

“X Factor” – das Erfolgsformat aus England: Superstars aus der Musikszene wie Leona Lewis und Alexandra Burke sind bei “X Factor” entdeckt worden. Erfinder und Juror der britischen Ausgabe Simon Cowell hat das Format bereits in 16 anderen Ländern erfolgreich etabliert. In Deutschland wird “X Factor” für den Fernsehsender VOX von GRUNDY Light Entertainment produziert. Den Auftakt der Showreihe wird der Schwestersender RTL Television zeigen.

Foto: X-Cell Records/Nina Kuhn, Universal