Montag, 08. März 2010, 14:51 Uhr

Sacha Baron Cohen kippt seine Eurovision Song Contest - Verarsche

Der britische Comedian Sacha Baron Cohen (38) hat offenbar seine Pläne fallengelassen, eine Film-Verarsche über den Eurovision Sing Contest zu machen. Der Film sollte wie ‘Bruno’ und ‘Borat’ als sogenannte Mockumentary (also vorgetäuschtert Dokumentarfilm) angelegt werden und eine fiktionale Handlung über den Aufstieg eines Popstars darstellen. Das Drehbuch sollte von Dan Mazin kommen und von Working Title produziert werden.

Ein Insider sagte zur britischen ‘Sun’: Sacha und Dan arbeiteten fieberhaft lange Zeit an dem Film. Sie hatten die Vorarbeiten komppett abgeschlossen und ein Team gefunden, aber dann haben sie die Idee fallenlassen. Sie haben gemerkt, dass es nicht funktioniert. “

Der Film sollte eigentlich 2011 in die Kinos kommen.