Dienstag, 09. März 2010, 15:50 Uhr

Tim Burton: "Johnny Depp und ich hassen es, zu telefonieren"

Johnny Depp hat sieben Filme mit dem Regie-Exzentriker Tim Burton gemacht und ist der Patenonkel seiner beiden Kinder. Privat sieht Tim Burton den
Kinostar aber selten. “Das Leben eines Schauspielers verläuft nun mal anders als das eines Regisseurs. Johnny kann mehrere Filme im Jahr  drehen. Ich bin mit einem Film oftmals mehrere Jahre beschäftigt”,  verriet der 51-Jährige im Interview mit TELE 5.

“In einer Sache sind Johnny und ich uns sehr ähnlich: Wir hassen es, telefonieren zu müssen und ich kenne noch nicht mal meine eigene  Telefonnummer”, so Burton zu TELE 5. Gerade einmal hat der Regisseur Johnny Depp bisher auf dessen Bahamas-Insel besucht: “Wirklich traumhaft, aber ich bleibe lieber in England”, so der gebürtige  Kalifornier, der seit zwanzig Jahren bevorzugt in London lebt und  arbeitet.
Selbst der häufige Regen stört ihn nicht: “Hier kann man bei jedem  Wetter spazieren gehen. In Los Angeles macht man sich sofort verdächtig, wenn man ohne Auto unterwegs ist. Da wird man sofort von der Polizei angehalten und nach seinem Ausweis gefragt”, sagte er zu TELE 5.

Burton, der sich seine eigenen Filme nicht gern ansieht, ist froh, dass sowohl Depp als auch Lebensgefährtin Helena Bonham-Carter so  ticken wie er: “Solche Schauspieler sind mir viel lieber als jene,  die sich ständig selbst bewundern müssen”, sagte Burton im TELE  5-Interview. Dennoch  bedeuten ihm seine Filme “sehr viel, weil sie ein Teil von mir sind”.

Foto: Walt Disney Studios Motion Pictures