Donnerstag, 11. März 2010, 14:33 Uhr

Sharon Osbourne versteht Promi-Gejammer über Paparazzi nicht

Sharon Osbourne zeigt sich erstaunt über Prominente, die sich fortwährend über die Paparazzi und die Boulvardpresse auslassen. Die 57-Jährige findet, dass die Promis ihr Privatleben schützen können, weil es in Hollywood ganz einfach sei, bestimmte Treffpunkte zu vermeiden.

Osbourne habe kein Verständnis für Stars, die permanent jammern, dass sie fotografiert werden, wenn sie unterwegs sind. Zum britischen Magazin ‘Closer’: “All diesers Gelaber über Privatsphäre und die Paparazzi; man kann ein privates Leben führen, wenn man will. Jeder weiß, welche Restaurants man meiden sollte, wenn man nicht fotografiert werden will. Warum ins Ivy gehen, wenn man nicht fotografiert werden will?”