Dienstag, 16. März 2010, 12:29 Uhr

Darum hat Jennifer Aniston die Nase voll von der Klatschpresse

Hollywoodstar Jennifer Aniston (41) glaubt, dass Boulevardklatsch ihre Karriere zerstören könnte, weil ihre Fans offenbar mehr daran interessiert sind, mit wem sie sich trifft, als an welchen Filmprojekten sie arbeitet. Das Liebesleben der ehemaligen ‘Friends’-Darstellerin ist seit ihrer Ehe mit Brad Pitt in den Schlagzeilen und aus dieser Nummer kommt sie wohl nie mehr raus. Denn ihre Romanzen Schauspielkollege Vince Vaughn, dem Model Paul Sculfor und Gitarrero John Mayer sind noch in bester Erinnerung.
Inzwischen habe Aniston genug davon, nur ein “Boulevardblatt-Gesicht” zu sein: “Das lenkt von dem ab, was du tust und woran du wirklich hart arbeitest, nämlich unsere Filme, unsere Fernsehserien. Es ist fast wie ein weiterer Job, bei du gar nicht mitmachen wolltest. Es ist wie eine Seifenoper, für die du nicht unterschrieben hast.”