Mittwoch, 17. März 2010, 10:02 Uhr

Avatar-Star Sam Worthington: "Meine Freundin hält die Leine kurz"

Seit dem Erfolg von “Avatar” ist Sam Worthington Hollywoods neuer Actionheld. Verändert habe ihn sein Erfolg aber nicht. “Die Welt verändert dich, du änderst dich nicht selbst. Ich stehe mit beiden Beinen auf dem Boden – egal wie viele Leute mir plötzlich auf die Schulter klopfen”, so der 33-Jährige im Magazin InTouch. Er versuche einfach ein gewöhnliches Leben zu führen, weil er einen ungewöhnlichen Job habe. Zur Seite steht ihm dabei seine Freundin Natalie, die ihn quer durch die Welt begleitet.  “Sie macht mir ständig Ansagen, was ich zu tun und zu lassen habe. Und sie macht das, was jede Freundin machen sollte: Sie hält die  Leine kurz.”

An Frauen besonders attraktiv fände er übrigens ihr Lächeln. “Weil das bedeutet, dass sie mich witzig findet, und ich halte mich selbst  für eher weniger humorvoll. Aber ein Lächeln macht alles etwas  leichter, und es ist immer ein gutes Zeichen, wenn du eine Frau zum  Lachen bringen kannst.”

Auch privat hat der Schauspieler das Zeug zum Actionhelden. “Ich stehe total auf Snowboarding. Ich liebe es, im Schnee zu sein.” Auf der Piste schalte er ab. “Ich denke oft, wenn ich im Vergleich zu den Bergen so klein und unbedeutend bin, dann sind meine Probleme auch so klein und unbedeutend. Also warum zur Hölle muss ich mir überhaupt  noch über irgendetwas Sorgen machen.”