Mittwoch, 17. März 2010, 20:52 Uhr

Steht Oscar-Star Sandra Bullock jetzt vor einem privaten Scherbenhaufen?

Oscar-Gewinnerin Sandra Bullock hat ihre Filmpremiere für ‘The Blind Side – Die große Chance’ in London “aufgrund unvorhergesehener persönlichen Gründe” überraschend abgesagt, teilte ihr Filmverleih heute mit. Auch ihren Auftritt in Berlin am 22. März habe die 45-jährige Schauspielerin abgesagt.
Schuld ist eine Story des US-Magazins ‘InTouch’. Angeblich soll sich überraschend ihr Ehemann Jesse G. James (40) getrennt haben, mit dem sie seit 2005 verheiratet war. James habe, während seine Ehefrau zu den Dreharbeiten weilte, eine Affäre mit dem Tattoo-Model Michelle ‘Bombshell’ McGee gehabt.
McGee sagte dazu exklusiv dem Magazin ‘InTouch’: “Ich hätte nie etwas mit ihm angefangen, wenn ich gewusst hätte, dass er ein verheirateter Mann ist. Er hat mir glaubhaft gemacht, dass sie getrennt leben würden.” Angeblich hätten die beiden dreimal in der Nacht Sex. McGee gab James sogar den Kosenamen “Vanilla-Gorilla” – weil er so gut bestückt sein soll.

Nachdem McGee ihm eine E-Mail geschrieben hatte, mit der Bitte, ob sie für James’ für seine Motorrad-Werkstatt ‘West Coast Choppers’ modeln könne, habe ihr James klar gemacht, dass er von ihr mehr wolle. Über das erste Treffen sagte sie: “Wir sind auf der Couch gelandet. Er wollte einen Film sehen, aber ich fragte ihn, was mit ihm und Sandra sei. Er meinte, dass sie nicht mehr bei ihm lebt und ein Haus in Austin hätte. Sie wäre bei Dreharbeiten. Er wollte außerdem nicht darüber reden.”

Die Affäre soll elf Monate gegangen sein.

Noch bei der Oscar-Verleihung schien alles in Butter zwischen Sandra Bullock und ihrem Gatten, wie diese Bilder beweisen. Da sagte James in die Mikrophone: “Ich bin so stolz auf sie. Niemand hat es mehr verdient als sie oder arbeitet härter. Sie ist von der alten Schule Hollywoods – einfach nur anmutig und ein Star, der viel besser ist, als man erwartet.”

Bullock, die kürzlich erklärte, sie wolle unbedingt noch ein Kind von ihrem Mann, scherzte nach der Oscar-Verleihung: “Mein Mann Jesse James soll mir den Oscar vorne aufs Auto schweißen”.

Fotos: A.M.P.A.S., InTouch