Sonntag, 21. März 2010, 13:36 Uhr

Lady GaGa hält ihr neues Video für bahnbrechend

Lady GaGa verteidigt die angeblich kontrovesen Diskussionen um ihr neues Video “Telephone” und hält das neunminütige Spektakel sogar für bahnbrechend. Kritik soll es gehagelt haben für Nacktszenen, einen lesbischen Kuss und einen simulierten Mord. Dem Radiosender ‘2Day FM’ sagte sie dazu: “Es gibt transsexuelle Frauen und lesbische Frauen und plötzlich wird das Ganze giftig und anders, weil es immer noch Menschen auf dieser Welt gibt, die denken, dass Homosexualität eine Wahl ist. Man wählt das nicht aus, wir werden so geboren. Deshalb ist dieses Video für mich bahnbrechend, weil es mit einem Fuß in der Kunst-Gemeinde angesiedelt ist und mit dem anderen in der kommerziellen Welt.”

Fotos: Universal