Mittwoch, 24. März 2010, 12:21 Uhr

Hayden Panettiere: "Ich hatte noch nie einen Athleten zum Freund"

Davor schützt auch ihr Boxerfreund nicht: Bösen Gerüchten zufolge hat sie Hayden Panettiere (20) neulich auf einer Party im Alkoholrausch total daneben benommen. Wie das Revolverblatt ‘National Enquirer’ berichtet, soll die ‘Heroes’-Darstellerin völlig betrunken auf einen Stehtisch geklettert und dort in Tränen ausgebrochen sein. Im Haus von ‘Dole’-Erben Justin Murdock soll die wilde Sause gestiegen sein. Ein Insider will gesehen haben, dass Panettiere “total daneben” war.

“Hayden hat unkontrolliert geheult. Sie hockte auf allen Vieren auf diesem Tisch und ihre Brüste hingen aus ihrem Kleid”, behauptet der vermeintliche Augenzeuge. “Ihre Freundinnen haben versucht, ihr zu helfen, aber sie hat sie immer wieder weggeschubst. Alle waren schockiert, Hayden so betrunken zu sehen.”
Ob an den Gerüchten etwas dran ist, ist fraglich. Am vergangenen Wochenende hatte sich das US-Starlet jedenfalls völlig im Griff, als sie ihren Freund Wladimir Klitschko (33) nach seinem Kampf gegen Eddie Chambers (27) bejubelte.
Dabei sprach die junge Schöne ununterbrochen über ihre Romanze. “Ich hatte noch nie einen Athleten zum Freund. Es ist eine aufregende Erfahrung”, verriet die Sängerin. “Ich finde es großartig, dass er so gut gebaut ist, aber am meisten fasziniert mich seine Intelligenz. Er ist unglaublich clever.”
Und das Panettiere trotz ihrer zierlichen Körpergröße (1,55 Meter) nicht aus Zucker aus, stellte sie bei der Gelegenheit auch gleich klar: “Obwohl ich klein bin, kann ich auch ganz schön austeilen”, ließ die ‘Zurück im Sommer’-Darstellerin verlauten. “Ich muss aber zugeben, dass ich mich echt beschützt fühle mit solch einem starken Kerl an meiner Seite. Wenn mir jetzt jemand dumm kommt, sage ich, ‘Pass auf, mein Freund ist Boxer!'”
Vielleicht sollte die Neu-Brünette ihren starken Freund mal auf Verbreiter von fiesen Lästerattacken ansetzen. (CoverMedia)